Zugeordnete Studienrichtung
Fotografie
Kommunikationsdesign
Semesterbeginn:
3.9.2017
Bewerbungsschluss:
2.6.2017

Adresse:
Im Mediapark 8a
50670 Köln
Deutschland

Email:
Mail(at)Fotoakademie-Koeln.de
Webadresse:
www.Fotoakademie-Koeln.de
Telefonnr:
0221 / 710 56 56

Land der Hochschule

MAP

Fotoakademie-Koeln

Fotografie

Display Page in English
Beschreibung des Studiengangs
Die Fotoakademie-Koeln bietet eine Ausbildung im Klassenverband, in dem vorwiegend durch praktische Projektarbeit gelehrt wird. Die Projekte decken die Bereiche Porträt, Illustration, Fotoreportage, Dokumentarische Fotografie, Kunst, Werbung, Landschafts- und Architekturfotografie ab. Hinzu kommen Theorie- und Praxisstunden aus unterschiedlichen Fachbereichen, wie zum Beispiel: Studiotechnik und Fachkamera, Gestaltungslehre und Lichttheorie, Kommunikationspsychologie und Bildanalyse, Fotogeschichte und weitere Fächer. Workshops durch Gastdozenten geben weitere Impulse.So wird eine Mischung aus einer Kunsthochschule und einer Fachhochschule geboten. Ausführliche Informationen unter www.Fotoakademie-Koeln.de
Schwerpunkte
Fotodesign:Schwerpunte im StudiumKunst:Schwerpunte im Studium
Kommunikationsdesign:Schwerpunte im StudiumFotopaedagogik:Schwerpunte im Studium
Fotogeschichte:Schwerpunte im StudiumBildjournalismus:Schwerpunte im Studium
Mediendesign:Schwerpunte im StudiumFototechnik:Schwerpunte im Studium
Fototheorie:Schwerpunte im StudiumEditorialfotografie:Schwerpunte im Studium
Studiofotografie:Schwerpunte im StudiumWerbefotografie:Schwerpunte im Studium
Modefotografie:Schwerpunte im StudiumSachfotografie:Schwerpunte im Studium
Fotomarkt / Kunstmarkt:Schwerpunte im StudiumBildbearbeitung:Schwerpunte im Studium
Druck- /Medientechnik:Schwerpunte im Studium  

Fachbereich
Studiengang für angewandte und freie Fotografie
Art des Abschlusses
anderer Abschluss
Regelstudienzeit
5 bis 6
Abschlussprüfung
schriftliche und praktische Prüfung
Der praktische Teil der Prüfung umfasst ein großes fotografisches Projekt innerhalb eines frei wählbaren Fachbereichs und ein kleineres Projekt aus einem zweiten frei wählbaren Fachbereich.
Sprache des Studiengangs
Deutsch,
Zulassung
  • auch ohne HS-/Fachhochschulreife
  • weiterhin erforderlich:Mappe

Die Bewerbung erfolgt durch eine Mappe mit 20 bis 25 Fotografien, darunter ein Selbstporträt, mit Anschreiben und Lebenslauf. Es folgt ein Bewerbungsgespräch. Voraussetzung zur Zulassung ist die gute Kenntnis der Kameratechnik, Grundkentnisse in Gestaltungslehre, Photoshop und Farbmanagement. Fehlendes Grundwissen kann mittels Vorkursen innerhalb des ersten und zweiten Semesters erworben werden.
Bewerber pro Jahr:
80-100
zugelassen werden:
25
Studienverlauf
Der Lehrgang erstreckt sich zunächst grundlegend auf die Bereiche Porträt, Illustration, Fotoreportage, Dokumentarische Fotografie, Kunst, Werbung, Landschafts- und Architekturfotografie. Zwei dieser Bereiche werden im zweiten Jahr nach Wahl der/des Teilnehmenden zu Ausbildungsschwerpunkten. Hinzu kommen Bildbearbeitung und Farbmanagement sowie Studiotechnik, Kameratechnik, Gestaltungslehre, Medienpsychologie, Marketing, Kunstgeschichte und weitere Themenbereiche.

Ausstattung
Fotostudio, Leihausrüstung, Blitzanlage
Kameras: Mittelformatkameras (Hasselblad V) Großformatkameras (Cambo) Digitalrückteile von Phase One Noblex Panoramakameras
Sonstiges: Digitallabor unter anderem mit: Scanner und Drucker von Epson, Spektralfotometer von Gretag Macbeth, Software von Adobe, Gretag Macbeth, Phase One, Basiccolor, u.a. Fotostudios mit Licht von Elinchrom Ausleihlicht von Bowens
Module
Kameratechnik, Gestaltungslehre und Bildbearbeitung begleitend oder als Vorkurs. Während der Ausbildung Schwerpunktveranstaltungen zu den Themen Fotoreportage, Kunstfotografie, Stockfotografie und Studioinszenierung.
Arbeitsaufwand
Der Ausbildungslehrgang kann berufsbegleitend oder vollzeitig absolviert werden.
Praktika
möglich
Optional können am Ende der Ausbildungsphase und vor der Examensphase ein bis zwei Praktika in dem angestrebten Berufsfeld eingeschoben werden.
Projekte
  • Projekte mit der Wirtschaft
  • Projekte mit Fotografen
  • Projekte mit anderen Institutionen


Anmerkungen zu den Projekten:
Im Rahmen der Ausbildung werden unterschiedliche Workshops mit Fotografen, Agenturleitern, Galerien und der Fotoakademie-Amsterdam durchgeführt. Zudem werden immer wieder unterschiedliche Projekte aus der Wirtschaft durch die Klassen bearbeitet.
Kosten
Studiengebühren: Monatlich zwischen 237,- und 279,- Euro in der Ausbildungsphase.
Materialkosten:kommt auf die Arbeitsweise des Studenten an (etwaKosten für Ausdrucke.)
Digitale SLR-Kleinbildkamera mit mindestens 16 Megapixeln. Objektive im Brennweitenbereich von mindestens 35-135 mm (Kleinbild). Reportageblitz, Stativ. Computer mit Photoshop und CaptureOne, Fotodrucker, Spider.
Förderung
  • Stipendien
  • Vermittlung von Aufträgen und Ausstellungen
  • Vermittlung in andere Berufsfelder
Anmerkung zu Kosten und Förderung
Förderung durch Bildungsscheck und Prämiengutschein möglich. Ein Studienplatz pro Jahr wird als Stipendium vergeben. Die Fotoakademie-Koeln vergibt jährlich einen Studienplatz in Form eines Stipendiums in Kooperation mit der Profifoto.
Lehrende
Oliver Rausch Frank Dürrach Tabea Jerrentrup Jasmin Awad Wolfgang Zurborn Achim Liebsch Christoph Bangert und weitere
Auslandssemester
nicht vorgesehen
Partnerschulen
deutschland (Berlin)
Neue Schule für Fotografie
Photography (anderer_abschluss)
Sonstige Partnerschulen
Fotoakademie Amsterdam