Zugeordnete Studienrichtung
Fotografie
Visuelle Kommunikation

Adresse:
Feldstrasse 9-11
24105 Kiel
Deutschland

Email:
eva(at)photomedienforum.de
Webadresse:
www.eva-macht-fotografen.de
Telefonnr:
+49 40 890 6 47 49

Land der Hochschule

MAP

Photo Medien Kiel

EVA macht FotografenStudiengang ist akkreditiert

Display Page in English
Beschreibung des Studiengangs
„EVA MACHT FOTOGRAFEN“ ist ein modulares Ausbildungsprogramm, dass in 5 bzw. 6 Semestern auf die Gesellenprüfung zum Fotografen vorbereitet und die technische Präzision des Fotografenhandwerks und die gestalterischen Kompetenzen eines Designstudiengangs vereint, ergänzt durch Managementtraining und Projektarbeit.
Schwerpunkte
Fotodesign:Schwerpunte im StudiumKunst:Schwerpunte im Studium
Kommunikationsdesign:Schwerpunte im StudiumFotogeschichte:Schwerpunte im Studium
Bildjournalismus:Schwerpunte im StudiumMediendesign:Schwerpunte im Studium
Fototechnik:Schwerpunte im StudiumFototheorie:Schwerpunte im Studium
Labortechnik:Schwerpunte im StudiumEditorialfotografie:Schwerpunte im Studium
Studiofotografie:Schwerpunte im StudiumWerbefotografie:Schwerpunte im Studium
Modefotografie:Schwerpunte im StudiumSachfotografie:Schwerpunte im Studium
Fotomarkt / Kunstmarkt:Schwerpunte im StudiumBildbearbeitung:Schwerpunte im Studium
Druck- /Medientechnik:Schwerpunte im StudiumLabortechnik:Schwerpunte im Studium

Fachbereich
0
Art des Abschlusses
anderer Abschluss
Regelstudienzeit
5 Pflichtsemester, 1 optionales 6. Semester
Akkreditierung
Abschlussprüfung
schriftliche und praktische Prüfung
Die Gesellenprüfung wird vor dem Prüfungsausschuss der Fotografeninnung Schleswig-Holstein abgelegt.
Sprache des Studiengangs
Deutsch, Deutsch, Deutsch
Zulassung
  • auch ohne HS-/Fachhochschulreife
  • weiterhin erforderlich:Berufserfahrung, Mappe

Das in jedem Bewerbungsjahr neu ausgeschriebene Mappenthema kann unter http://www.eva-macht-fotografen.de eingesehen werden
Bewerber pro Jahr:
30-50
zugelassen werden:
Maximal 12 pro Jahr
Studienverlauf
Im ersten Jahr findet innerhalb von zwei Semestern die Grundlagenausbildung statt. Das dritte und vierte Semester ist dem einjährigen zusammenhängenden Praktikum vorbehalten. Ein Wechsel zwischen unterschiedlichen Genres oder Fotografen ist erwünscht aber nicht zwangsläufig nötig. Innerhalb dieser Zeit entscheidet sich der Teilnehmer für eine Spezialisierung und wählt Haupt- und Nebenfächer für die Semester fünf und sechs in denen diese Schwerpunkte weiter ausgebildet werden. Die Gesellenprüfung im Fotografenhandwerk als verbriefter Befähigungsnachweis im sechsten Semester stellt nicht zwangsläufig das Ende der Ausbildung dar. Hier besteht nun die Möglichkeit, weitere berufsvorbereitende Module wie zum Beispiel ein Existenzgründungsprogramm zu absolvieren, das einen noch reibungsloseren Start in die berufliche Selbstständigkeit ermöglicht. Aber auch Portfoliokurse, Meistervorbereitung, Ausbildung der Ausbilder oder eine Zusatzqualifikation »CGI« sind auf Wunsch belegbar.

Ausstattung
Fotolabor sw, Fotolabor Farbe, Fotostudio, Leihausrüstung, Blitzanlage
Kameras: Führende Hersteller im analogen und digitalen Kleinbild-, Mittel- und Großformat.
Sonstiges: Loftstudio im Hamburger Stadtteil Altona mit Mac-Arbeitsplätzen, modern ausgestatteten Schulungsräumen und moderner Scan- und Drucktechnologie
Module
Weit über zwanzig unterschiedliche themenbezogene Module in Unterrichts-, Workshop- und Projektform sorgen für das nötige technische und handwerkliche Fundament. Eine hochwertige professionelle Ausstattung im Industriestandard ist hierbei selbstverständlich. Weiterhin spielen die Themen »Business für Fotografen« und »Marketing und Management« eine besondere gewichtige Rolle, um später im Job bestehen zu können. Die Förderung der individuellen Kreativität liegt EVA besonders am Herzen. Die Module in den Präsenzphasen finden grundsätzlich am Standort in Hamburg statt. Wenige Module wie Analogfotografie und CGI finden aus organisatorischen Gründen am Standort Kiel statt.
Arbeitsaufwand
40
Während der Präsenzphasen 40 Unterrichtsstunden/ Woche
Praktika
erforderlich
In einem einjährigen Praktikum, das im übrigen in unterschiedlichen Studios absolviert werden kann, und in weiteren Assistenzzeiten lernen die Teilnehmer die Jobpraxis und ihre eigenen fotografischen Vorlieben kennen. Eine weitere 4-5 monatige Assistenzzeit innerhalb des gewählten fotografischen Schwerpunktbereiches und eine 2-3 monatige Projektphase komplettieren die praxisnahe Ausbildung.
Projekte
  • Projekte mit der Wirtschaft
  • Projekte mit Fotografen
  • Projekte mit anderen Institutionen


Anmerkungen zu den Projekten:
Die Arbeit in den Präsenzphasen findet haupt-sächlich projektorientiert und teilweise praktikumsbegleitend statt.
Kosten
Studiengebühren: 500,-/ Monat
Materialkosten:kommt auf die Arbeitsweise des Studenten an (etwabereits in den Gebühren enthalten)
Es wird davon ausgegangen, dass die Studierenden über eine eigene Kameraausrüstung verfügen. Equipment kann jedoch auch von der Schule unentgeltlich geliehen werden.
Förderung
  • Vermittlung von Aufträgen und Ausstellungen
  • Vermittlung in andere Berufsfelder
Anmerkung zu Kosten und Förderung
Die Gesamtkosten von 15.000 Euro werden über die 30 Monate für 5 Pflichtsemester verteilt, können aber auch in höheren Teilbeträgen gezahlt werden. EVA MACHT FOTOGRAFEN ist BaföG anerkannt!
Auslandssemester
möglich
Partnerschulen
deutschland (Kiel)
Photo Medien Kiel
Photography (anderer_abschluss)
Sonstige Partnerschulen
EVA//Schule für Fotografie//Hamburg