Johannes Gutenberg Universität Mainz

Boris Eldagsen - Kunsterziehung

Wo und wann haben Sie studiert?

1992-98 Akademie für Bildemde Künste Mainz
1995 Gastsemester Kunstakademie Prag / Tchechien
1994 Gastsemester Sarojini Naidu College of Performing Arts, Fine Arts & Communication, Hyderabad / Indien

Wie ist der Name des Studiengangs?

Freie Bildende Kunst und Kunsterziehung waren möglich, ich war für Kunsterziehung (2.Fach Philosophie) eingeschrieben

Welche Schwerpunkte haben Sie gewählt?

Fotografie und Video

Welche fotografischen Schwerpunkte haben Sie gewählt?

Inszenierte Fotografie

Haben Sie sich auf die Eignungsprüfung/Mappe besonders vorbereitet?

Ja, aber da ich mich für Kunsterziehung beworben hatte, war die Mappe Medien übergreifend und enthielt 70% Zeichnungen.

Wie läuft das Studium an der Akademie der bildenden Künste ab?

Das Studium an der Akademie der Bildenden Künste gestaltet sich in einem offenen Prozess. Klassen werden nach Medien eingeteilt, jeder wählt seinen eigenen Schwerpunkt.


In der Fotografieklasse ist die Themenfindung sehr frei, es wird oft alleine gearbeitet. Man trifft sich in der Klasse zu Bildbesprechung. Während des Studiums lernt man mit der Fotografie inhaltlich umzugehen.Es ist nicht klar auf eine Berufsziel ausgelegt. Man muss sich selbst orientieren, in welchem Bereich man nach dem Studium arbeiten möchte.


Die Klasse besteht aus etwa 20 Studenten aus verschiedenen Semestern, so dass sehr unterschiedliche Sichtweisen präsentiert und diskutiert werden. Eine Öffnung der Fotografie zu Mixed Media Arbeiten, Installationen oder Video ist möglich.  Es gibt technische Mitarbeiter, bei denen man die technischen Grundlagen erlernt und die auch bei technischen Fragen und Problemen helfen. In Abendseminaren präsentieren sich die Studenten gegenseitig ihre Inspirationsquellen. Diese sind so vielfältig wie die Studenten selbst und umfassen sämtliche Kunstgattungen und das Leben selbst.

Sentimental Favourites #3
Sentimental Favourites #3