Hochschule für Gestaltung Offenbach

Sandra Mann - Visuelle Kommunikation, Schwerpunkt Freie Gestaltung / Bildende Kunst

Wo und wann haben Sie studiert?

Hochschule für Gestaltung Offenbach, 1992 bis 2003

Wie ist der Name des Studiengangs?

Visuelle Kommunikation, Schwerpunkt Freie Gestaltung / Bildende Kunst

Welche (fotografischen) Schwerpunkte haben Sie gewählt?

Zur Zeit meines Studiums gab es keine feste Foto-Proffessur. Ich hatte Seminare und Projekte mit den Gastproffessoren, bzw, freien Künstlern Rudolf Bonvie (aus Köln/ arbeitend und lebend in Marseille) und Lewis Baltz (aus L.A / arbeitend und lebend in Paris) Das hat sich als sehr produktiv und konstruktiv erwiesen. Die Grundsemester wurden sehr motivierend und inhaltlich anspruchsvoll von Clemens Mitscher begleitet. Fotografisch konnte ich persönlich den Schwerpunkt immer auf den Inhalt und die wahrnehmungspsychologische Rezeption der Bilder gelegt, nie auf die technische Perfektion. Die Ausrichtung der fotografischen Sichtweise war somit sehr frei wählbar und entstand unabhängig von der Ausrichtung der Künstler. Inhaltlich interessiert mich die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt, zur Natur und zu Tieren, was sich als persönliche, oft humorvoll-ironische Sichtweise in den meisten meiner Bilder spiegelt.

Welche Zusatzqualifikationen haben Sie? (Ausbildung vorm Studium, Praktika, Auslandsaufenthalte usw.)

Ich habe 1991 ein Jahr Kunstgeschichte studiert.

Außerdem habe ich viele Auslandsaufenthalte erarbeitet, bzw. mit Vorzug Foto-Aufträge im Ausland angenommen. Das hat meinen kulturellen Horizont erweitert und mir eine weite Sicht auf aktuelle Kunstströmungen und die Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern ermöglic

Haben Sie sich auf die Eignungsprüfung/Mappe besonders vorbereitet?

Auf die Mappe und Prüfung habe ich mich während des Kunstgeschichtsstudiums ein Jahr lang intensiv vorbereitet. Ich habe Skizzenbücher vervollständigt, Fotografien übermalt und Zeichen- und Malkurse belegt. Zur Fotografie bin ich erst während des Studiums gewechselt.